[Rezension] (K)ein Mann, der´s wert ist

Wolf-Ingo-Härtl-Kein-Mann-ders-wert-ist-Roman-e1596535102857

Lebenslust, Liebe und dunkle Geheimnisse im Regenwald

Die Bruchlandung auf einer Sandbank des Amazonas führt in eine erstaunliche Bar mitten im Urwald. Glück im Unglück für Gundel Vestergard und ihre schräge Seniorengruppe? Im feucht-heißen Dschungel-Klima beginnt die Geschichte, in welcher Ernsthaftes und Schräges ineinandegreift und für alle ein aufregender Reigen an Überlebens- und Liebesabenteuern. Amüsant und frech erzählt der Autor im Roman „(K)ein Mann, der´s wert ist“ (erschienen Juli 2020 im tredition Verlag) eine wild-romantische Liebesgeschichte mit außergewöhnlichen Wendungen. Vor dem Hintergrund des undurchdringlichen Urwaldes entfalten sich nicht nur ein neuer Lebensabschnitt für die Mittfünfzigerin, sondern auch mystische Überlieferungen und dunkle Geheimnisse.

Mit 56 Jahren krempelt die ehemalige Grundschullehrerin Gundel Vestergard ihr Leben noch einmal gründlich um: Sie verlässt ihren treulosen Ehemann Xaver, veranstaltet Reisen für unaufgeregte Ältere und startet die erste Tour mit ihrer kleinen Gruppe im brasilianischen Belém nahe dem atlantischen Ozean. Denn den genussreichen Zustand, dem Leben mit abenteuerlicher Neugierde zu begegnen, hat sie sich glücklicherweise bewahren können. Ihr Leben braucht das, Gundel hat es nur fast vergessen – aber nur fast. Kaum angekommen, verhilft der geheimnisvolle Ron Muller zu schönen Momente n der Zweisamkeit und einem Gefühl längst vergessenen Kribbelns. Erst jetzt weiß Gundel, was das Wort „Turbulenzen“ wirklich genau bedeuten kann. Und das hilft ihr auch, die Anwesenheit des nervigen Ex-Gatten zu verkraften. Die Absturz auf dem Amazonas gleich am ersten Reisetag, weil der Pilot unbedingt die Fluggäste mit Kapriolen erfreuen möchte, was gründlich misslingt, wirbelt nicht nur den Reiseplan durcheinander. Was nun folgt, hätten sich weder Gundel noch ihre Reisegäste in ihren wildesten Träumen ausmalen können. Eine uralte Schatzkarte in der verschlüsselten Knoten-Sprache der Indios taucht auf, die Jüngste ihrer Reisegruppe verschwindet, und Gundel muss handeln. Das Abenteuer mit Schmunzeleffekt durch den Regenwald in „(K)ein Mann, der´s wert ist“ wird auf diese Weise atemberaubend und unvorhersehbar. Endlich wieder Honig auf der Seele.

Auf das beste Abenteuer im Leben trifft man, wenn man denkt, schon alles erlebt gehabt zu haben. Die Pflichtlektüre dieses Sommers!

Liebe in den besten Jahren des Lebens, dunkle Wahrheiten und die Mysterien des Regenwaldes.

Das kann noch nicht alles gewesen sein. Gundel möchte ihrem Leben die Träume zurückgeben, also macht sie aus ihrem Ehemann einen Exmann und gründet ein Reiseunternehmen ausschließlich für Senioren. Erstes Ziel: Der Amazonas. Und obwohl Gundels Nerven durch die schrägen Macken der Rentner mächtig herausgefordert werden, blüht sie richtig auf. Doch dann muss ihr Flugzeug tief im Regenwald notlanden. Es beginnt ein ganz anderes Abenteuer als von allen erwartet. Gundel und die Rentner finden Unterschlupf in einer Lodge, deren Bewohner sie zwar freundlich aufnehmen, aber auch etwas zu verbergen haben. Schnell begreift Gundel, weshalb dieser mysteriöse Ort auf keiner Karte verzeichnet ist. Seltsame Dinge geschehen hier. Nicht nur, dass sie sich alle auf wundersame Weise wieder jünger fühlen, auch sorgsam gehütete Geheimnisse drängen ans Tageslicht. Gundel spürt, dass diese Reise sie verändern wird. Und das liegt nicht an ihrem Tölpel von Exmann, der sie zurückgewinnen will, sondern eindeutig an dem geheimnisvollen Fremden, der ein Auge auf sie geworfen hat und vor dem alle sie warnen.

Doch Warnungen müssen auch gehört werden wollen.

Ein wild-romantischer Roman voll skurriler Momente.

Wolf-Ingo Härtl lebt im hessischen Langen und veröffentlicht seit mehr als zwanzig Jahren Romane unterschiedlicher Genres, insbesondere Themen mit historischem Hintergrund, für welche er sich intensiv mit der jeweiligen Zeit beschäftigt, den Menschen, dem Alltag, den politischen Verwicklungen und den Gesellschaften mit ihren Formen und Zwängen. Unter Pseudonym veröffentlicht er Romantic Mytery Thriller. Seine Kurzgeschichten erscheinen in Magazinen und Anthologien.

Wolf-Ingo-Härtl-Kein-Mann-ders-wert-ist-Roman-e1596535102857
(K)ein Mann, der´s wert ist
Wolf-Ingo Härtl, erschienen im tredition Verlag (Juli 2020)
Seitenanzahl: 332, Größe: 13,4 cm x 20,6 cm,
Paperback ISBN: 978-3-347-04191-2

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s