Aleca Zamm ist ein Wunder [Rezension]

U_14057_1A_SB_ALECA_ZAMM_01.IND12

Während draußen vor dem Fenster die Schneeflocken vom Himmel fallen und uns die Kälte lieber in den eigenen vier Wänden verharren lässt, ist es mal wieder an der Zeit, dass eine neue Kinderbuchreihe junge Leser/-innen in ihren Bann zieht. In der Aleca Zamm-Serie von der Autorin Ginger Rue geht es um außergewöhnliche Kräfte, die plötzlich in einem Mädchen erwachen. Und es geht um Zeit. Neugierig geworden?

Heute ist der Tag, an dem sich für Aleca Zamm alles ändert

An ihrem zehnten Geburtstag macht Aleca Zamm eine ganz ungewöhnliche Entdeckung. Der Tag beginnt eher mittelmäßig. Auf dem Weg zur Schule muss sie im Auto feststellen, dass sie einfach nicht weiß, wo ihre Stärken liegen. Wenn ich überhaupt ein Ding habe, dann, eine Niete zu sein, ist ihre Überzeugung. Und obwohl ihr Geburtstag ist, muss sie in der Schule wie jeden Mittwoch in Mathe einen Blitztest schreiben. Doch davor erwartet sie eine bodenlose Gemeinheit. Während die Lehrerin Frau Floberg den Raum verlässt und Alecas ehemaliger Freundin Matilda die Aufsicht überlässt, wird sie von dieser zu Unrecht beschuldigt, Unruhe verbreitet zu haben. Frau Floberg wie auch der Schulleiter Herr Rebstock glauben ihren Unschuldsbeteuerungen jedoch nicht.

„Aber ich habe nichts gemacht“, schreit sie. Plötzlich steht alles still. Im Klassenzimmer bewegt sich niemand, alle sind erstarrt. Die ganze Schule ist ruhig, wie eingefroren. Sie sieht Autos, die mitten auf der Straße halten und in der Turnhalle bleibt der Ball einfach über Trainer Blanks Kopf schweben. Ist sie, Aleca Zamm, das etwa gewesen? Kann sie, das Unmögliche, das Undenkbare, kann sie wirklich die Zeit anhalten? Doch schon nach dem ersten Schrecken beginnt sie, die Not zur Tugend zu machen. Wie? Lasst Euch überraschen und geht beim Lesen mit Aleca Zamm auf eine fantasievolle Reise.

Das aufregendes Abenteuer um ein Mädchen, welches die Zeit anhalten kann

Eine unterhaltsame Zeit beginnt. Mit „Aleca Zamm ist ein Wunder“ startet der erste Teil einer wunderbaren Lesereihe für Leser/-innen ab acht Jahren, welche bei Schneiderbuch, verlegt durch EGMONT Verlagsgesellschaften mbH, erschienen ist. Klare Leseempfehlung: Die Geschichte ist kurzweilig und mit großer Spannung können die Kinder lesen, wie alles weitergeht. Ein tolles Buch, das begeistert und neugierig auf den weiteren Verlauf der Reihe macht. „Aleca Zamm, Band 02: Das Geburtstagswunder“ ist voraussichtlich ab dem 01. März 2018 lieferbar.

„Alles steht still, wenn ich es will

Seit ich an meinem zehnten Geburtstag aus Versehen die Zeit angehalten habe, steht alles kopf! Tante Zelda meint, das liegt daran, dass wir „Wunder“ sind. Sie ist auch eines und kann per Gedanken durch die Welt reisen, bis nach Afrika! Ihr Bruder konnte sogar mit Tieren sprechen. Dabei ist es gar nicht so lustig, wenn dein Goldfisch ständig Witze erzählt. Die Zeit anzuhalten, ist ziemlich praktisch – falls Frau Floberg dir eine Predigt halten will oder du deine Hausaufgaben vergessen hast. Natürlich hat die Sache einen Haken! War ja klar…“

Zur Autorin: Ginger Rue hat schon verschiedene Reihen vor allem für Mädchen veröffentlicht. Die „Aleca Zamm“-Serie, zu welcher auch „Aleca Zamm, Band 02: Das Geburtstagswunder“ gehört, ist ihr neuestes Projekt. Davor schrieb sie für verschiedene Ratgeberkolumnen in Magazinen wie FAMILY CIRCLE, GIRLS‘ LIFE, SEVENTEEN und TEEN VOGUE. Sie lebt mit ihrer Familie in Alabama.

U_14057_1A_SB_ALECA_ZAMM_01.IND12
Aleca Zamm ist ein Wunder
Ginger Rue, Verlag: Schneiderbuch, verlegt durch EGMONT 
Auflage: 1 (3. August 2017), Hardcover, 176 Seiten
ISBN: 978-3-505-14057-005140570 ISBN-13: 978-3505140570
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 8 Jahren

Advertisements

Das Mädchen und das Pony [Rezension]

das mädchen und das pony

Das Pony Max steht allein auf der wunderschönen Wiese voller bunter Blumen und Schmetterlinge. Jeden Tag hat es Gras zum Fressen, frisches Wasser zum Trinken und einen gemütlichen Stall für sich ganz allein. Doch warum ist es traurig und sieht so gar nicht glücklich aus?

Eines Tages kommt ein kleines Mädchen mit ihrem Opa vorbei. Es pflückt etwas Gras und füttert Max damit. Dabei blicken sich beide mit großen Augen an und scheinen zufrieden die Welt um sich herum zu vergessen. Endlich schaut das Pony glücklich aus und wiehert dem Mädchen beim Abschied nach, bis es nicht mehr zu sehen ist.

Wie versprochen kommt Clara am nächsten Tag wieder und am darauffolgenden Tag auch. Aus Max und Clara sind allerbeste Freunde geworden.

Das Mädchen und das Pony vom belgischen Autor und Illustrator Guido van Genechten ist ein bezauberndes Buch, welches kindgerecht die Bedeutung von Freundschaft aufzeigt. Die liebevollen, farbenfrohen Illustrationen begeistern Kinder ab drei Jahren und laden zum Anschauen, Entdecken und Freuen ein. Ein Vorlesespaß, der in die Welt der Fantasie entführt!

„Manchmal reicht ein einziger Blick und man weiß, dass man sich mag… Eine wunderschöne Geschichte über Freundschaft und die Liebe zu einem Pony.“

das mädchen und das pony
Das Mädchen und das Pony
Guido van Genechten, erschienen im Lingen Verlag
Hardcover, Format 29,5 x 21,5 cm, Seitenzahl: 27
ISBN 978-3-945136-44-7, € 12,95