Aktivieren und bewegen von älteren Menschen [Rezension]

Aktivieren und bewegen

Aktivieren und Bewegen von älteren Menschen ist ein praxisorientierter Ratgeber für sämtliche Berufsgruppen, welche darauf ausgerichtet sind, Hochbetagte mit mehr oder weniger ausgeprägten Bewegungseinschränkungen zu betreuen oder zu pflegen. Das Buch ist optimal für Altenpflege-, Altenpflegehilfs- und Betreuungskräfte, Alltagsassistenten, sozialpädagogische wie auch therapeutische Berufsgruppen in Alten- oder Pflegeheimen sowie Übungsleiter, Gymnastik- und Sportlehrer in der Altenarbeit geeignet. Aktivieren und Bewegen von älteren Menschen will mit mannigfaltigen Anregungen aufzeigen, dass eine ganzheitliche Aktivierung und psychosoziale Betreuung hochbetagter und pflegebedürftiger Menschen, welche zwar in ihrer Mobilität eingeschränkt sind, trotzdem vielfältige, abwechslungsreiche und unterhaltsame Förderstunden beinhalten.

Aktivieren und Bewegen von älteren Menschen bietet eine Fülle von Anregungen für die praktische Gestaltung von Bewegungs- und Spielangeboten mit Hochbetagten, welche thematisch zugeordnet werden: Schulung der Sinne, Rhythmus und Tanz, Spielen, Beweglichkeit: Gymnastik, Gedächtnisschulung, Alltagsmaterialien, Bewegungsgeschichten, Lebenspraktische Fähigkeiten und speziell an die Bedürfnisse und Besonderheiten dieser Zielgruppe angepasst sind. Dabei stehen die Schulung des Bewegungsapparates, das eigene Körpergefühl, die Stabilisierung der Psyche und die Erhaltung der körperlichen Funktionsfähigkeit.

Jedes Kapitel im Praxisbuch Aktivieren und Bewegen von älteren Menschen wird zuerst ausführlich vorgestellt und in seiner Bedeutung für die älteren Menschen beschrieben, gefolgt von praktischen Ideen, organisatorischen Bedingungen und konkreten Hinweisen zur Stundendurchführung und -planung sowie zum Einsatz von Musik oder verschiedensten Materialien. Dabei stellt sich heraus, dass sich gerade erlebniszentrierte Arbeitsweisen, welche das Selbsterleben anregen und einen individuellen Ausdruck zulassen, für Hochbetagte als geeignet erweisen. Sinneserfahrungen und Bewegung zu fördern bedeutet dabei die Aktivierung des eigenen Körpererlebens, die Festigung der eigenen Identität, gerade, aber nicht nur wenn die Erinnerung schwindet sowie Alltagssituationen zu beherrschen. Aktivieren und Bewegen von älteren Menschen zeigt auf, dass es in der Altenhilfe nicht nur um die pflegerische Arbeit geht und die Begleitung, Aktivierung sowie psychosoziale Betreuung hierbei einen bedeutenden Stellenwert für die Lebensqualität haben.

Aktivieren und bewegen
Aktivieren und bewegen von älteren Menschen 
Schulung der Sinne Beweglichkeit durch Gymnastik
Rhythmus und Tanz, 
Marianne Eisenburger, MEYER & MEYER Verlag, 
16,5 x 24,0 cm, Klappenbroschur, 33 Fotos, in Farbe, 136 Seiten
Erscheinungsdatum: 04.10.2016, ISBN: 978-3-89899-545-0, € 16,95

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s